Von der Frauenliteratur zum Jugendbuch: Autorin wagt Genre-Wechsel

Der Name Heike Wanner steht für unterhaltsame und ansprechende Frauenliteratur. Mit Romanen wie „Für immer und eh nicht“, „Weibersommer“ und „Rosen Tulpen Nelken“ hat sie ihren Leserinnen schon viele vergnügliche Lesestunden beschert.

Heike Wanner.jpg© Foto: Heike Wanner

Jetzt wagt die in Dortmund geborene Autorin, die in der Nähe von Wiesbaden lebt, den Sprung in ein anderes Fach. Am 7. September 2017 wird ihr erster Jugendroman mit dem Titel „Du + Ich = Liebe“ bei EDEL Elements erscheinen.

Schon jetzt hatten mehr als 30 TestleserInnen die Chance, das vollständige Manuskript unter die Lupe zu nehmen und ihre Meinung dazu abzugeben – noch bevor es ins Lektorat geht.

Ich war eine der Glücklichen und erlaube mir an dieser Stelle einen guten Rat: Verpasst dieses Buch nicht!

 Doch worum geht es eigentlich?

Nika ist siebzehn, temperamentvoll und hat immer einen Plan – bis sie den querschnittgelähmten Ben trifft. Der findet nach seinem schweren Unfall gerade erst zurück in den Alltag und will eigentlich nur seine Ruhe haben. Durch Zufall landet Nika mitten in Bens Leben – und mischt es kräftig auf! Plötzlich ist alles anders: Aus einem ersten Kuss wird die große Liebe und der Traum von einer gemeinsamen Zukunft. Doch dann stellt sich ihnen das Schicksal in den Weg…
© Klappentext: EDEL Elements

Aber die exklusive Testleser-Aktion war dem digitalen Verlag EDEL Elements nicht genug. Bei Facebook und Instagram kann man aktuell sogar für sein Lieblingscover abstimmen. Diese farbenfrohen Entwürfe hat das Kreativteam um Verlagsleiterin Karla Paul aus dem Hut gezaubert:

Coverabstimmung.png© EDEL Elements

Keine leichte Entscheidung, denn schön sind sie alle. Letztlich habe ich mich für Nummer 3 entschieden. Auch Heike Wanner selbst hat schon abgestimmt, aber noch ist streng geheim, welchen Entwurf sie gewählt hat. Schließlich soll ja durch ihre Entscheidung niemand beeinflusst werden.

Welches Cover ist Euer Favorit? Gebt jetzt bei Facebook und Instagram Eure Stimme ab.

Advertisements

Frisch rezensiert: „Weibersommer“ von Heike Wanner

Blut ist eben doch dicker als Wasser

Sterne: 5 von 5

Das monatliche Pflicht-Kaffeekränzchen der Cousinen Lou, Anne, Lisa-Marie und ihren Müttern dreht sich dieses Mal nicht hauptsächlich um leckere Kuchen und Torten, sondern um eine schreckliche Nachricht aus dem Allgäu: Onkel Horst ist tot! Um dessen Nachlass zu regeln, machen sich Karrierefrau Lou, Familienmanagerin Anne und Bücherwurm Lisa-Marie gemeinsam auf den Weg zum nunmehr verwaisten Bauernhof nach Pfronten. Schon auf der Fahrt dorthin gibt es jede Menge Zoff zwischen den drei so unterschiedlichen Frauen – und das ändert sich auch vor Ort nicht, als es um die Verteilung der Aufgaben, wie etwa das Ausmisten des Kuhstalls, geht. Doch dann kommen sie einem alten Familiengeheimnis auf die Schliche, das sie schließlich daran erinnert, dass Blut eben doch dicker ist als Wasser…

Heike Wanners Roman „Weibersommer“ ist ein Buch zum Zurücklehnen und Wohlfühlen! Mühelos entführt die Autorin ihre LeserInnen damit aus dem Alltag. „Weibersommer“ ist humorvoll, melancholisch und überraschend. Doch es ist bei Weitem kein seichter Frauenroman, sondern liebenswerte Unterhaltung mit Tiefgang. Bildhafte Rückblenden in die Vergangenheit runden die Geschichte gekonnt ab. Die Figuren sind allesamt einzigartig und sympathisch, wobei die dauernörgelnde Lou mein persönlicher Liebling ist.

Mein Fazit: „Weibersommer“ ist keine platte Frauenliteratur, sondern eine unterhaltsame Familiengeschichte ohne Kitsch, die einen dennoch zum Schwärmen bringt.

→ Interessante Links

Zum Buch auf www.amazon.de: „Weibersommer“

Zur Homepage der Autorin: Heike Wanner

Zur Homepage des Verlags: Ullstein

Eine Hochzeit, zwei Geburtstage und ein neues Buch

Hallo liebe LeserInnen,

Ihr wundert Euch bestimmt, dass schon der zweite Sonntag ohne den „Liebling der Woche“ verstrichen ist. Nun, diese Rubrik pausiert gerade – und das wird sie auch an den drei nächsten Sonntagen tun. Der Grund dafür ist wunderschön: Vorgestern habe ich nämlich meinen Schatz geheiratet! Nach einer anstrengenden Vorbereitungszeit haben wir eine absolute Traumhochzeit mit unserer Familie und unseren Freunden gefeiert! Nun heißt es Koffer packen, denn übermorgen startet unser Flitterwochen-Flieger in die Sonne. Wir freuen uns auf unsere Hochzeitsreise – es geht auf die Kapverdischen Inseln.

Für Euch gibt es an dieser Stelle ein exklusives Bild von unserem großen Tag:

Wir haben uns getraut! :-)

Diesen wunderschönen Moment eingefangen hat meine Namensvetterin Stephanie von Clair de Lune Photography, die Ihr unbedingt einmal auf ihrer Facebook-Seite besuchen solltet: https://www.facebook.com/ClairDeLuneArtphotography.

Zu feiern haben heute auch Heike Wanner und Ricarda Ohligschläger etwas: Die Autorin und die Literatur-Bloggerin feiern nämlich heute beide Geburtstag! Auf diesem Weg gratuliere ich den Jubilarinnen nochmals ganz herzlich und wünsche ihnen alles erdenklich Gute!

Zum Schluss darf ich Euch noch den neuesten Zuwachs für mein Bücherregal vorstellen: „Der Liebhaber meines Mannes“ von Bethan Roberts, erschienen bei Kunstmann. Dem Verlag Antje Kunstmann möchte ich ganz herzlich DANKE für das Rezensionsexemplar sagen, das wieder einmal mit Lichtgeschwindigkeit versandt wurde. Herzlichen Dank!

Der Liebhaber meines Mannes

Darum geht es in „Der Liebhaber meines Mannes“:

Marion ist hingerissen von Tom, dem großen Bruder ihrer besten Freundin, einem unverschämt gutaussehenden jungen Mann mit blonden Locken und blauen Augen. Gleich bei der ersten Begegnung, da sind sie noch Teenager. Für sie ist er der Mann ihres Lebens, und so übersieht sie alle Zeichen, jeden Hinweis, dass Tom sich nicht für sie interessiert. Nicht für sie als Frau. Trotzdem hofft sie auf einen Heiratsantrag, und als er ihn endlich macht, ist sie glücklich. Ihre Liebe wird für sie beide reichen. Aber Tom hat ein anderes Leben, ist in andere Gefühle verstrickt. Sein ganzes Interesse gilt Patrick, dem Kurator des Museums in Brighton, der sich in Tom verliebt hat und ihm eine völlig neue Welt eröffnet. Für Tom ist die Ehe das sichere Versteck in einer Zeit, in der Homosexualität gesellschaftlich und gesetzlich geächtet ist. So teilen ihn die beiden Liebenden, bis einer es nicht mehr aushält und drei Leben ruiniert. Bethan Roberts erzählt diesen Roman aus Marions und aus Patricks Perspektive, zärtlich und mit großer Empathie. Es ist eine Geschichte verschwendeter Jahre, unmöglicher Liebe und durchkreuzter Hoffnungen in den 60er-Jahren, als sich die radikale Veränderung, wie man lebt und liebt, schon ankündigte, aber noch lange nicht lebbar war.

(Quelle des Textes: www.kunstmann.de)

Nun verabschiede ich mich von Euch in die Flitterwochen. In den nächsten beiden Wochen wird es hier also ziemlich ruhig sein. Doch Mitte Juni bin ich dann wieder zurück – und bis dahin werde ich in der Sonne ein paar Bücher verschlingen und den Urlaub mit meinem frisch angetrauten Schatz genießen! 🙂

Liebe Grüße,

Eure Fannie (buchstabenfaengerin)

♥ Liebling der Woche ♥

Hallo liebe BlogleserInnen,

auf das Buch, das ich Euch heute als Liebling der Woche vorstellen möchte, müssen wir zwar noch bis zum 11. Oktober 2013 warten, aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. 🙂

Diesmal geht es um einen ganz besonderen Roman von einer großartigen Autorin, die ich sehr schätze. Die Rede ist von Heike Wanners neuem Buch „Rosen, Tulpen, Nelken“.

Rosen, Tulpen, Nelken

Klickt auf das Bild, um direkt zum Buch auf www.amazon.de zu gelangen.

Zum Inhalt des Buches:

Beim Ausräumen eines alten Kleiderschranks entdeckt die Physikerin Sophie Lensing das Poesiealbum ihrer früh verstorbenen Mutter. Neugierig blättert sie darin und stellt fest, dass sie keinen der Namen darin kennt. Wieso hatte ihre Mutter offenbar alle Kontakte abgebrochen? Mit ihren besten Freundinnen Vanessa und Sandra macht Sophie sich im Wohnmobil auf eine Spurensuche quer durch Deutschland. Sie ahnt nicht, wie sehr die Reise ihr eigenes Leben verändern wird …

(Bild und Text der Buchbeschreibung: www.amazon.de)

Ein ♥ für eine ebenso vielversprechende wie einfühlsame Reise in die Vergangenheit.

Die „Weibersommer“-Leserunde startet…

… und zwar am kommenden Freitag (12. April 2013) hier: https://buchstabenfaengerin.wordpress.com/leserunde-zu-weibersommer/.

Bis dahin sollten alle Bücher bei ihren neuen Besitzerinnen angekommen sein. Die ersten Rückmeldungen über das Eintreffen der Leseexemplare habe ich heute schon erhalten.

Gibt es etwas zu beachten?

Ja! Ihr sollt Spaß beim Lesen haben und Euch nicht gehetzt fühlen. Deshalb liest jeder in seinem eigenen Tempo und schreibt dann seinen Eindruck zum jeweiligen Abschnitt als Kommentar („Kommentar verfassen“).

Fragen könnt Ihr gern (ebenfalls per Kommentarfunktion) an Heike Wanner stellen. Sie wird diese Leserunde aktiv begleiten und ist sicher schon ebenso neugierig auf Euer Feedback wie ich. 🙂

Da dies die erste Leserunde ist, die ich veranstalte, bin ich natürlich ziemlich aufgeregt. Für Eure Tipps, Hinweise, Fragen und Kritik bin ich immer offen.

Ich wünsche uns schon jetzt ganz viel Freude mit „Weibersommer“. Auch ich werde fleißig mitlesen und freue mich schon!

Nochmals herzlichen Dank an Heike Wanner und Ullstein, ohne die diese Leserunde nicht möglich wäre!

Auslosung

Hallo Ihr Lieben! Ich habe die Lostrommel gefüllt! Auf den darin enthaltenen 17 Losen stehen die Namen aller Bewerberinnen für die „Weibersommer“-Leserunde.

Noch ein Schlückchen Kaffee, dann werde ich die 10 glücklichen Gewinnerinnen ziehen. Es macht Spaß, die Glücksfee zu sein. 🙂 Ich drücke Euch allen die Daumen!

20130325-171924.jpg

Letzte Chance für die Bewerbung zur „Weibersommer“-Leserunde

Guten Morgen liebe BlogleserInnen!

Eine kleine Erinnerung für Euch:

Nur noch bis heute um Mitternacht habt Ihr Zeit, Euch für die Leserunde zu Heike Wanners neuem Roman „Weibersommer“ hier auf meinem Blog zu bewerben. Unter allen Bewerbern werden 10 Exemplare des Buches verlost.

Zur Anmeldung geht’s hier: https://buchstabenfaengerin.wordpress.com/leserunde-zu-weibersommer/.

Die Auslosung findet dann morgen Abend statt.

Viel Glück!