Eberhofer-Film Nr. 3 kommt auf DVD – Ihr könnt hier das Buch gewinnen!

Sie sind längst Bestseller: Die Provinzkrimis um den schrulligen Polizeiwachtmeister Franz Eberhofer, der in seinem Heimatort Niederkaltenkirchen (mehr oder weniger) für Recht und Ordnung sorgt. Acht Bücher umfasst die Krimi-Reihe von Autorin und Eberhofer-Erfinderin Rita Falk inzwischen. Erst in diesem Monat erschien mit „Weißwurstconnection“ der neueste Fall für den Franz.

Verfilmt wurden mit „Dampfnudelblues“, „Winterkartoffelknödel“ und zuletzt „Schweinskopf al dente“ bereits drei der Bücher.

Jedes Mal kurz nach Kinostart habe ich mir meinen Mann geschnappt und mit ihm die sächsisch-bayerische Landesgrenze überquert, um Sebastian Bezzel, der einen grandiosen Franz Eberhofer abgibt (obwohl ich mich zugegebenermaßen anfangs mit ihm schwer getan habe), auf der Leinwand im Central-Kino Hof zu erleben. Denn obwohl die Bücher der Kult-Krimireihe deutschlandweit echte Kassenschlager sind, werden mit den Filmen hauptsächlich Kinos in Süddeutschland bespielt. Sachsenweit war auch der jüngste Eberhofer-Film „Schweinskopf al dente“ leider in keinem einzigen Kino zu sehen.

schweinskopf-al-dente© dtv
Wurde zuletzt verfilmt: „Schweinskopf al dente“

Egal, wir fuhren auch im vergangenen August wieder nach Hof und haben uns einmal mehr köstlich amüsiert. Sigi Zimmerschied als väterlicher Althippie ist übrigens unser absoluter Liebling.

kinokarten Die Kinotickets hatte ich bei einer Verlosung des dtv gewonnen

Am 31. Januar 2017 erscheint „Schweinskopf al dente“ auf DVD. Vorbestellt werden kann sie bei den einschlägigen Onlinehandelshäusern schon jetzt.

Damit die Wartezeit bis dahin aber nicht zu lang wird, könnt Ihr hier das Taschenbuch zum Film gewinnen.

Dafür müsst Ihr nur eine Quizfrage beantworten, das Formular weiter unten ausfüllen – und schon seid Ihr im Lostopf. Ich drücke Euch die Daumen!

→ Interessante Links

→ Gewinnspiel

Ihr könnt hier ein nagelneues Taschenbuch-Exemplar von „Schweinskopf al dente“ gewinnen.

Beantwortet die Quizfrage, tragt Euren Namen und Eure E-Mail-Adresse in das untenstehende Gewinnspielformular ein und sendet das Ganze ab. Alternativ könnt Ihr aber auch bei meiner Verlosung auf www.lovelybooks.de, die parallel zum Gewinnspiel hier läuft, mitmachen.

Teilnahmebedingungen

1. Verlost wird ein Exemplar des Taschenbuchs von „Schweinskopf al dente“ von Rita Falk – nagelneu und ungelesen.

2. Das Gewinnspiel läuft im Zeitraum vom 29. November 2016 bis zum 15. Dezember 2016, 24:00 Uhr. Zum Teilnehmen muss die Quizfrage richtig beantwortet und das Gewinnspielformular vollständig ausgefüllt und abgeschickt werden. Der/die Gewinner/in wird am 16. Dezember 2016 aus allen fristgerecht eingegangenen Einsendungen per Losverfahren ermittelt und dessen/deren Name hier bekanntgegeben. Mit dem Absenden des Gewinnspielformulars erklärt sich der/die Teilnehmer/in damit einverstanden, dass sein/ihr vollständiger Name im Gewinnfall hier veröffentlicht werden darf.

3. Mitmachen kann jede/r mit Hauptwohnsitz in Deutschland, der/die mindestens 18 Jahre alt ist. Mit dem Abschicken des Gewinnspielformulars bestätigt Ihr, dass Ihr volljährig seid.

4. Keine Barauszahlung möglich.

5. Keine Haftung, falls der Gewinn auf dem Postweg verloren geht.

6. Bitte nur 1 x mitmachen! Mehrfachteilnehmer/innen werden disqualifiziert.

7. Ihr müsst zur Teilnahme nicht zwingend meinem Blog oder meiner Facebook-Seite folgen. Ich freue mich aber selbstverständlich immer über neue Follower meines Blogs, meiner Facebook-Seite, meines Twitter– und meines Instagram-Accounts.

8. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

9. Eure Daten werden ausschließlich im Rahmen des Gewinnspiels verwendet und NICHT weitergegeben. Nach erfolgter Auslosung werden die Daten gelöscht.

Gewinnspielformular

Advertisements

4 Jahre buchstabenfaengerin – Geburtstagsgewinnspiel

Am 19. März 2011 traf ich einen folgenschweren Entschluss: Ich gehe unter die Buchblogger! Heute, auf den Tag genau 4 Jahre später, bin ich noch immer mit Leib, Seele und ganz viel Leidenschaft dabei.

Unzählige Bücher und liebe Menschen – Autoren, Bloggerkollegen und Verlagsmitarbeiter – habe ich in dieser Zeit kennenlernen dürfen.

Mein kleines Blögchen gewann nach und nach immer mehr Leser, Likes bei Facebook und Follower bei Twitter – dafür bin ich Euch sehr dankbar. Denn was wäre ein Blog ohne Leser?

Deshalb habe ich mir auch zum 4. Blog-Jubiläum ein Gewinnspiel für Euch ausgedacht.

Wie Ihr in meinem Messetagebuch lesen konntet, bin ich dem dänischen Top-Thriller-Autor Jussi Adler-Olsen vor wenigen Tagen auf der Leipziger Buchmesse bei seiner Signierstunde leibhaftig begegnet. Wir erinnern uns: Auch ein Foto von Jussi Adler-Olsen und mir entstand an diesem denkwürdigen Tag. 🙂

IMG_2280

Und weil ich noch immer auf Thriller-Wolke 7 schwebe, verlose ich ein nagelneues Taschenbuch-Exemplar seines Thrillers Schändung: Der zweite Fall für Carl Mørck, Sonderdezernat Q. Die Verfilmung feierte übrigens am 15. Januar 2015 in Deutschland Kino-Premiere. Die DVD kommt am 20. August 2015 in den Handel.

IMG_2354
© Deutscher Taschenbuch Verlag

Wie könnt Ihr mitmachen? Ganz einfach: Indem Ihr Euren Namen und Eure E-Mail-Adresse in das untenstehende Teilnahmeformular eintragt und das Ganze absendet. Schon seid Ihr im Lostopf!

Teilnahmebedingungen

1. Verlost wird ein Exemplar des Taschenbuchs “Schändung” von Jussi Adler-Olsen – nagelneu und ungelesen.

2. Das Gewinnspiel läuft im Zeitraum vom 19. März 2015 bis zum 2. April 2015, 24:00 Uhr. Zum Teilnehmen muss das Teilnahmeformular vollständig ausgefüllt und abgeschickt werden. Der/die Gewinner/in wird am 3. April 2015 aus allen fristgerecht eingegangenen Einsendungen per Losverfahren ermittelt und dessen/deren Name hier bekanntgegeben. Mit dem Absenden des Teilnahmeformulars erklärt sich der/die Teilnehmer/in damit einverstanden, dass sein/ihr vollständiger Name im Gewinnfall hier veröffentlicht werden darf.

3. Mitmachen kann jede/r mit Hauptwohnsitz in Deutschland, der/die mindestens 18 Jahre alt ist. Mit dem Abschicken des Teilnahmeformulars bestätigt Ihr, dass Ihr volljährig seid.

4. Keine Barauszahlung möglich.

5. Keine Haftung, falls der Gewinn auf dem Postweg verloren geht.

6. Bitte nur 1 x mitmachen! Mehrfachteilnehmer/innen werden disqualifiziert.

7. Ihr müsst zur Teilnahme nicht zwingend meinem Blog oder meiner Facebook-Seite folgen. Ich freue mich aber selbstverständlich immer über neue Follower meines Blogs, meiner Facebook-Seite, meines Twitter– und meines Instagram-Accounts.

8. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

9. Eure Daten werden ausschließlich im Rahmen des Gewinnspiels verwendet und NICHT weitergegeben. Nach erfolgter Auslosung werden die Daten gelöscht.

Viel Glück!

Teilnahmeformular

Mein Messetagebuch: Tag 3 – 14.03.2015

Erfahrungsgemäß ist der Messe-Samstag der Tag, an dem es gemütlich wird. Gemütlich im Sinne von: Mit fremden Menschen ungewollt auf Tuchfühlung zu gehen, gesperrte Übergänge zwischen den einzelnen Hallen vorzufinden und erheblich länger zu brauchen, um von A nach B zu gelangen.

Allerdings wird der dritte Messetag am Stand von dotbooks und skoobe entspannt angegangen. Die beiden Münchner Firmen haben zum Bloggerfrühstück geladen. Bei Muffins und Latte Macchiato stellen sich der E-Book-Verlag dotbooks und die E-Book-Flatrate skoobe vor. Auch die dotbooks-Autoren Wolfgang Hohlbein, Jochen Frech, Tanja Kinkel und Tanja Wekwerth sind dabei.

IMG_2266Wolfgang Hohlbein, Jochen Frech, Tanja Wekwerth und Tanja Kinkel (v. l. n. r.)

Gut gestärkt gehe ich anschließend zum Stand des Deutschen Taschenbuchverlags (dtv), denn Jussi Adler-Olsen signiert dort seine Bücher. Hunderte wollen ein Autogramm des dänischen Thrillerautors und ruckzuck platzt der dtv-Stand aus allen Nähten. Sein neues Buch „Verheißung – Der Grenzenlose“, das am 16. März 2015 erscheint und dem Sonderdezernat Q um Ermittler Carl Mørck den sechsten Fall beschert, kann man vor Ort schon kaufen. Jussi Adler-Olsen präsentiert sich gut gelaunt, schlürft Weißwein, signiert eifrig und lächelt in die Kameras. Ich bin im siebten Thriller-Himmel, nachdem ich eine Signatur und ein Foto mit dem Meister mein Eigen nennen darf. 🙂

IMG_2273Jussi Adler-Olsen signiert

IMG_2280Der Meister und ich 🙂

14:00 Uhr findet das Leser- und Bloggertreffen von LovelyBooks statt. Gemeinsam mit meinen wunderbaren Bloggerkolleginnen Buecherloewe und Anja von Zwiebelchens Plauderecke sowie 247 weiteren Teilnehmern folge ich gespannt der Diskussion rund ums Bloggen, an der sich die Autorinnen Wiebke Lorenz und Melanie Raabe sowie Verlagsmitarbeiter beteiligen. Außerdem stellt Bettina Belitz ihr neues Jugendbuch „Mit uns der Wind vor“ und liest daraus. Zum Schluss hagelt es sündhaft leckere Cupcakes und prallgefüllte Goodie-Bags. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das LovelyBooks-Team!

IMG_2284 Von vielen Leseratten sehnsüchtig erwartet: Der #LBlesertreff

IMG_2294Autorin Melanie Raabe („Die Falle“)

IMG_2309Bettina Belitz

Ich kämpfe mich mit aller Geduld, die ich aufzubieten im Stande bin – und das ist beileibe nicht viel – zurück in Halle 5. Dort findet ein Meet & Greet mit den Amazon Publishing-Autorinnen Johanna Danninger und Greta Milán statt. Johanna Danninger sieht einmal mehr umwerfend aus – und das sage ich ihr auch gleich. Hauptberuflich arbeitet sie als Krankenschwester. Ihrem Erstling „Vorhofflimmern“ kamen ihre beruflichen Erfahrungen dabei sehr zu Gute. Ihr aktueller Roman heißt „Nachbarschaftsverhältnis“.

IMG_2311Greta Milán, ich, Johanna Danninger (v. l. n. r.)

Ebenfalls in Halle 5 wird der Preis „Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2014“ von der Leseplattform www.wasliestdu.de verliehen. Autor Jan Drees moderiert das Spektakel mit sehr viel Humor. Auch Oliver Zille, der Direktor der Leipziger Buchmesse, ist als Jury-Mitglied anwesend. Letztlich schaffen es folgende Titel in die Top 3:

Platz 3: „Henry Frottey – Sein erster Fall: Teil 2 – Das Ende der Trilogie Ein Roman in Schwarzweiß“
von Jan Philipp Zymny

Platz 2: „Wenn das die Lösung ist, will ich mein Problem zurück“
von Nelly Arnold

Platz 1: „Wir sind glücklich, unsere Mundwinkel zeigen in die Sternennacht wie bei Angela Merkel, wenn sie einen Handstand macht“
von Thomas Spitzer

IMG_2314Buchmesse-Direktor Oliver Zille (1. v. l.) und Jan Drees (4. v. l.) bei der Vorstellung der Nominierten

IMG_2315 Die Shortlist: Diese 10 Bücher haben es ins Finale geschafft

Der glückliche Preisträger und Poetry-Slammer Thomas Spitzer liest anschließend aus seinem grandios titulierten Werk und reißt das Publikum zu Lachsalven hin.

Der Messetag neigt sich dem Ende zu. Im Pressezentrum treffe ich Arndt vom Blog AstroLibrium und werde unverhofft Mutter! Denn Arndt schenkt mir eines seiner Leseeulchen, die bereits von einigen Bloggern, Verlagsmitarbeitern und sogar jüngst von Autorin Jennifer Benkau adoptiert wurden. Nun gehöre ich zum exklusiven Kreis der Eulen-Eltern und denke seither angestrengt über einen passenden Namen für meinen textilen Filius nach.

IMG_2317 Arndt, die noch namenlose Eule und ich

Dieses Ereignis ist für mich der Abschluss einer grandiosen Messe. Wenn ich die Leipziger Buchmesse 2015 mit nur einem Wort beschreiben soll, dann eindeutig mit diesem hier:

Wow.jpg

* G E W I N N S P I E L *

Drei ereignisreiche Tage auf der Leipziger Buchmesse 2015 liegen hinter mir. Meine Eindrücke habe ich in drei Tagebucheinträgen festgehalten, unter denen Ihr jeweils drei Buchstaben findet, die zusammengesetzt ein Lösungswort ergeben. Hier sind die heutigen und damit letzten Lösungswort-Fragmente:

T T E

Nun könnt Ihr das Lösungswort zusammensetzen, um an der Verlosung eines signierten Exemplars des Krimis „Wolfsschlucht“ von Andreas Föhr teilzunehmen. Die Teilnahmebedingungen findet Ihr hier.

Zum Tagebucheintrag Tag 1

Zum Tagebucheintrag Tag 2

Hier ist nun das Teilnahmeformular. Ich drücke Euch die Daumen!

5 für ’15 – Auf diese Neuerscheinungen 2015 bin ich besonders gespannt!

Im Moment ist es wieder soweit: Die Verlage präsentieren ihre Programme für das nächste Jahr und uns Lesern läuft angesichts der vielversprechenden Neuerscheinungen das Wasser im Mund zusammen. Fünf Titel, die 2015 erscheinen, und die mein Leserherz vor lauter Vorfreude höher schlagen lassen, stelle ich Euch hier und heute vor. (Mit einem Klick auf das jeweilige Cover gelangt Ihr direkt zum Buch auf der Verlags-Homepage.)

Wiebke Lorenz: „Bald ruhest du auch“

Nach „Alles muss versteckt sein“ erscheint am 16. März 2015 endlich ein neuer Thriller aus der Feder der hochsympathischen Wahl-Hamburgerin.

© Diana Verlag/Verlagsgruppe Random House

Rita Falk: „Zwetschgendatschikomplott“

Kein Aprilscherz: Ab dem 1. April 2015 muss der Eberhofer, Franz wieder ran – Fall Nummer 6 wartet auf den liebenswerten bayerischen Cop.

© Deutscher Taschenbuch Verlag

Annelie Wendeberg: „Tiefer Fall“

Die mutige Anna Kronberg und Mr. Sherlock Holmes laden die Leser nach „Teufelsgrinsen“ nun zur zweiten Zeitreise ins London des 19. Jahrhunderts ein. Los geht’s am 11. Mai 2015.

© Verlag Kiepenheuer & Witsch

Johanna Marie Jakob: „Das Erbe der Äbtissin“

Die Geschichte von Judith und Silas geht weiter – ab dem 1. Juli 2015! Ende des 12. Jahrhunderts fliehen die Beiden nach Italien.

© Verlagsgruppe Droemer Knaur

Saskia Berwein: „Wundmal“

Fall Nummer 4 für die Ermittlerin Jennifer Leitner und den Staatsanwalt Oliver Grohmann – Saskia Berwein wird damit einmal mehr für schlaflose Nächte bei ihrer Leserschaft sorgen.

© Egmont LYX

Dieses bunte Quintett verspricht schon jetzt viele spannende Lesestunden. IMG_1170-0.JPG Vielleicht steht das eine oder andere Buch ja auch auf Eurem literarischen Wunschzettel?

Herzliche Grüße aus dem Urlaub auf Teneriffa sendet Euch die Buchstabenfaengerin.

Frisch rezensiert: „Sechs Richtige und eine Falsche“ von Birgit Hasselbusch

Pech im Spiel, Glück in der Liebe – oder umgekehrt

 Sterne: 5 von 5

Radio-Redakteurin Jule hat das Lotto-Fieber gepackt: Auf der Suche nach dem aktuellen Millionengewinner berichtet die Hamburgerin beim Sender Elbe-Welle über Menschen und ihre Träume. Die reichen vom Kinobesuch ohne Kind bis hin zur Luxusyacht. Jules eigenem Konto würde ein Lottogewinn auch gut zu Gesicht stehen, denn die die 33-jährige ist chronisch klamm, hat aber eine teure Leidenschaft: Schuhe!

Auf ihrer Suche nach dem geheimnisvollen Jackpot-Knacker stolpert Jule durch eine Menge kurioser Situationen. Viele Männer säumen dabei ihren Weg: Ihr ignoranter Noch-Freund Ulf, ein nervtötender Volontär mit Aufstiegsambitionen, ein Stirnband-tragender Zumba-Trainer, ihr väterlicher Freund Carl und Werner Dotz, ihr cholerischer Chef, um nur einige zu nennen. Und dann kommen noch zwei Herren der Schöpfung hinzu, die Jules Leben nachhaltig verändern werden…

Birgit Hasselbusch, selbst Moderatorin beim Radio, sorgt mit ihrem ersten Erwachsenen-Roman „Sechs Richtige und eine Falsche“ für launige Lesestunden. An der Seite der liebenswürdigen Hauptdarstellerin Jule Claussen geht es für die Leserschaft auf eine rasante Reise durch Hamburg, die immer wieder mit neuen Überraschungen aufwartet. Die Autorin erzählt eine spaßige Story zum Schmunzeln und Träumen, weckt aber mit den Themen Tod und Trauer auch gänzlich gegenteilige und tiefgreifende Emotionen. Jedes einzelne Kapitel ist mit einem Sinnspruch überschrieben – mal heiter, mal zum Nachdenken.

Der Schreibstil ist locker-leicht: Birgit Hasselbusch schreibt frei von der Leber weg, ganz ohne bemühte Satzkonstruktionen. Das Buch habe ich dadurch quasi in einem Atemzug inhaliert. Das Thema Freundschaft wird in „Sechs Richtige und eine Falsche“ ganz großgeschrieben. Und dass die wertvoller ist als alles Geld der Welt, davon kann Jule im Laufe der Geschichte wirklich ein Lied singen! Die schillernden Charaktere, die die Autorin Hasselbusch entworfen hat, bringen eine Menge Farbe in den Roman und sorgen für gute Laune beim Schmökern.

Mich hat dieses Buch wirklich super unterhalten. Mit überraschenden Wendungen, ganz viel Witz und einer Protagonistin, die man sich zur Freundin wünscht, empfehle ich „Sechs Richtige und eine Falsche“ wärmstens als Heilmittel gegen den Winterblues.

Sechs Richtige und eine Falsche© Deutscher Taschenbuch Verlag

Herzlichen Dank an den dtv für das Leseexemplar, das mir im Rahmen einer Bloggeraktion zuteil wurde!

→ Interessante Links

Zum Buch auf www.amazon.de: „Sechs Richtige und eine Falsche“

Zur Homepage der Autorin: Birgit Hasselbusch

Zur Homepage des Verlags: Deutscher Taschenbuch Verlag (dtv)

♥ Liebling der Woche ♥

Liebe LeserInnen,

dass ich eine Schwäche für die Franz Eberhofer-Krimis von Autorin Rita Falk habe, ist ja längst kein Geheimnis mehr. Vier Bände sind bereits um den liebenswert-schrulligen Polizisten aus Niederkaltenkirchen erschienen. Am 1. Oktober 2013 ist es endlich soweit: Dann kommt Fall Nummer 5 für den Franz auf den Markt! Der Titel des im Deutschen Taschenbuch Verlag (dtv) erscheinenden Provinzkrimis lautet „Sauerkrautkoma“.

Zum Inhalt:

Weil sich der Eberhofer in Niederkaltenkirchen bei der Verbrechensbekämpfung so verdient gemacht hat, wird er in die bayerische Metropole des Verbrechens versetzt. Gut nur, dass die Oma ihn mit Care-Paketen versorgt. Doch kaum hat der Franz den Sessel im Präsidium angewärmt, da geht’s auch schon los mit der großstädtischen Kriminalität. Als nämlich der Papa zum ersten Mal im Admiral daherkommt, wird ihm sogleich der Wagen geklaut. Der taucht zwar bald wieder auf, doch damit fängt der Stress erst richtig an: Im Kofferraum befindet sich die Leiche einer jungen serbischen Frau. Offenbar erwürgt. Die Spuren führen den Franz in eine ihm völlig fremde Welt: nach Grünwald.

Sauerkrautkoma

(Text der Buchbeschreibung und Foto: www.amazon.de)
 
Klickt auf das Bild, um direkt zum Buch auf www.amazon.de zu gelangen.
 
Da schau her: Den Franz verschlägt’s nach München. Das klingt doch sehr turbulent und witzig!
 
Ein ♥ für meinen bayerischen Lieblingsermittler: Den Eberhofer Franz!

Vorfreude und Spannung: Leipziger Buchmesse 2012

Übermorgen, am 15.03.2012, öffnet die Leipziger Buchmesse ENDLICH ihre Pforten.

Schon seit einiger Zeit haben wir uns Online-Tickets für einen Tag gesichert, damit wir sofort auf die Bücher losstürmen können, sobald wir an unserem ganz persönlichen Messetag, dem Samstag (17.03.2012) nämlich, in Leipzig ankommen. 🙂

Als besondere Highlights habe ich die folgenden Veranstaltungen auf meiner persönlichen „Buchmesse-To Do“-Liste dick und fett markiert:

Rita Falk liest und signiert: „Schweinskopf al dente“

Mit dem aktuellen Fall für Franz Eberhofer im Gepäck reist Rita Falk an. Am 17.03.2012 liest sie von 11:00 Uhr bis 11:30 Uhr im „Leipzig liest-Forum“ (Halle 4, Stand E101) aus dem dritten Eberhofer-Band „Schweinskopf al dente“. Ab 13:00 Uhr signiert sie das Buch am Stand des Deutschen Taschenbuch-Verlags (Stand Nummer B200 in Halle 4).

Axel Prahl präsentiert sein Debüt-Album „Blick aufs Mehr“

Er ist einer meiner Lieblingsschauspieler und amüsiert als Kommissar Frank Thiel im Münsteraner „Tatort“ die Zuschauer vornehmlich mit der einzigartigen Hassliebe zu Professor Boerne, seinem schrulligen „Vaddern“ und dem unkaputtbaren St. Pauli-Shirt: Axel Prahl. Am 17.03.2012 ist er von 12:30 Uhr bis 13:00 Uhr in der LVZ-Autoren-Arena (Halle 5, Stand A100) zu erleben. Am selben Tag signiert er von 13:30 Uhr bis 14:00 Uhr bei BuschFunk (ebenfalls Halle 5, Stand F301) seinen musikalischen Erstling.

Sarah Kuttner: „Wachstumsschmerz“ 

Sarah Kuttner ist am 17.03.2012 in der Zeit von 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr zu einer Signierstunde in der Autorenbuchhandlung (Halle 5, Stand A102) anzutreffen. Über ihr aktuelles Buch „Wachstumsschmerz“ spricht sie am selben Tag ab 15:30 Uhr im ARD-TV-Forum (Halle 3, Stand C501).

Die Veranstaltungsübersicht mit Suchfunktion gibt’s unter http://www.leipzig-liest.de.

In diesem Sinne: Auf die Bücher (und die Promis) – fertiglos! 🙂