Mein Messetagebuch: Tag 1 – 12.03.2015

Endlich Buchmesse in Leipzig! Am Vormittag trete ich ein ins Buchstabenparadies. Mein erster Weg führt mich schnurstracks zum Stand des DuMont-Buchverlags. Dort treffe ich Marc Degens, den Autor des wunderbaren Romans „Fuckin Sushi“. Wir plaudern entspannt miteinander und Marc entpuppt sich als wahres Multitalent: Er schreibt nicht nur, sondern er verlegt, übersetzt und rezensiert auch. Sprichwörtlich mit links verpasst er meinem „Fuckin Sushi“-Exemplar eine tolle Signatur. Außerdem outet sich der in Toronto/Kanada lebende Autor als echter Comic-Junkie – und seine Wahlheimat ist dahingehend eine echte Hochburg.

IMG_2160Zwei Linkshänder unter sich: Marc Degens und ich

Punkt 12:00 Uhr sitze ich im Sachbuchforum und lausche Eveline Schulze. Ihr neues Buch „Vaters Pistole“, in dem sie wie in ihren vorhergehenden Werken authentische Kriminalfälle aus Görlitz zu Zeiten vor der Wende schildert, erscheint am 31. März 2015.

IMG_2161Eveline Schulze bei ihrer Lesung

Neu in diesem Jahr ist die Bloggerlounge. Die Leipziger Buchmesse bietet den Bloggern damit einen Rückzugsraum zum Austausch und für Interviews. Ich schaue mich um und stelle fest: Gemütlich! Und der Kaffee schmeckt auch. 🙂

IMG_2165
Die Bloggerlounge von außen…

IMG_2166
… und von innen.

Danach schlendere ich durch die Hallen und schaue beim Suhrkamp Verlag vorbei. Die Berliner haben ihre Blogger auf einen Besuch am Stand eingeladen und stellen uns den Roman „Bonsai“ von Alejandro Zambra vor.

Bonsai
© Suhrkamp Verlag

Ein Abstecher bei der Verlagsgruppe Droemer Knaur folgt. Jedes Jahr bin ich aufs Neue überwältigt von dem meterhohen Regal, das den Stand einrahmt und selbstverständlich prall mit Büchern gefüllt ist. Himmlisch…

IMG_2170-0
Bücher, soweit das Auge reicht

15:30 Uhr betritt Wiebke Lorenz die Bühne im Literaturforum „buch aktuell“. Sie liest vor einem gebannt lauschenden Publikum aus ihrem neuen Thriller „Bald ruhest du auch“. Ich hätte der sympathischen Autorin noch stundenlang zuhören können.

IMG_2174-0
Wiebke Lorenz (links) gewährte spannende Einblicke in ihren neuen Thriller

Anschließend gönne ich mir einen Milchreis mit Beeren – eins meiner jährlichen Messehighlights. Probiert ihn, wenn ihr auf der Leipziger Buchmesse seid! Vorausgesetzt, ihr mögt Milchreis. 🙂

IMG_2176
Milchreis und ich = true love

Am Abend wartet in der Buchhandlung Ludwig im Leipziger Hauptbahnhof noch ein Programmpunkt: Andreas Föhr liest aus seinem neuen Krimi „Wolfsschlucht“. Der mondäne Saal ist voller gespannter Zuhörer, zusätzliche Stühle müssen herbeigeschafft werden. Pünktlich um 20:00 Uhr beginnt die Lesung. Andreas Föhr ist ein großartiger Vorleser, der mit seiner launigen Interpretation der bayerischen Dialoge viele Lacher aus dem Publikum erntet. Auf die Frage, wann denn mit einer Verfilmung seiner bisher sechs Krimis um die Ermittler Clemens Wallner und Leonhard Kreuthner zu rechnen sei, gibt Andreas Föhr wenig Grund zur Hoffnung: Es wird noch lange dauern, sollte es überhaupt jemals dazu kommen. Am Ende der Veranstaltung signiert der Autor fleißig unzählige Bücher und ist auch gern zu einem Foto bereit.

IMG_2182
Andreas Föhr und ich nach der Lesung

Ein ereignisreicher erster Messetag geht zu Ende, als ich gegen 22:30 Uhr in mein Hotelbett plumpse.

* GEWINNSPIEL *

Es gibt etwas zu gewinnen! Bei mir sammelt Ihr keine Treuepunkte, sondern – wie könnte es anders sein – Buchstaben. Hier sind die ersten Buchstaben meines Buchmesse-Gewinnspiels. Unter jedem meiner Messetagebuch-Einträge findet Ihr sie. Zusammengesetzt ergeben sie ein Lösungswort, mit dem Ihr an der Verlosung eines nagelneuen, signierten Exemplars des Krimis „Wolfsschlucht“ von Andreas Föhr teilnehmen könnt.

L E S

Teilnahmebedingungen: 

1. Verlost wird ein Exemplar des Buchs „Wolfsschlucht“ von Andreas Föhr – vom Autor signiert, nagelneu und ungelesen.

2. Das Gewinnspiel läuft im Zeitraum vom 13. März 2015 bis zum 20. März 2015, 24:00 Uhr. Zum Teilnehmen muss aus den Buchstaben unter jedem der Messetagebuch-Einträge das Lösungswort zusammengesetzt und das Gewinnspielformular unter dem Tagebucheintrag von Tag 3 (Samstag) vollständig ausgefüllt und abgeschickt werden. Der/die Gewinner/in wird am 21. März 2015 aus allen fristgerecht eingegangenen Einsendungen mit dem richtigen Lösungswort per Losverfahren ermittelt und dessen/deren Name hier bekanntgegeben. Mit dem Absenden des Teilnahmeformulars erklärt sich der/die Teilnehmer/in damit einverstanden, dass sein/ihr vollständiger Name im Gewinnfall hier veröffentlicht werden darf.

3. Mitmachen kann jede/r mit Hauptwohnsitz in Deutschland, der/die mindestens 18 Jahre alt ist. Mit dem Abschicken des Teilnahmeformulars bestätigt Ihr, dass Ihr volljährig seid.

4. Keine Barauszahlung möglich.

5. Keine Haftung, falls der Gewinn auf dem Postweg verloren geht.

6. Bitte nur 1 x mitmachen! Mehrfachteilnehmer/innen werden disqualifiziert.

7. Ihr müsst zur Teilnahme nicht zwingend meinem Blog oder meiner Facebook-Seite folgen. Ich freue mich aber selbstverständlich immer über neue Follower meines Blogs, meiner Facebook-Seite, meines Twitter– und meines Instagram-Accounts.

8. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

9. Eure Daten werden ausschließlich im Rahmen des Gewinnspiels verwendet und NICHT weitergegeben. Nach erfolgter Auslosung werden die Daten gelöscht.

Viel Glück!

Advertisements

Leipziger Buchmesse 2015: Der Countdown läuft!

Nachdem es krankheitsbedingt in den letzten beiden Wochen hier ziemlich ruhig war, melde ich mich heute vollständig genesen zurück und zähle schon eifrig runter: Nur noch 7 x schlafen, dann beginnt die Leipziger Buchmesse! Mein Messe-Kalender ist prall gefüllt mit tollen Terminen rund um das geschriebene Wort. Hier ein paar Highlights, die ich auf gar keinen Fall verpassen darf:

Donnerstag, 12. März 2015

15:30 Uhr Lesung aus „Bald ruhest du auch“ von Wiebke Lorenz
Literaturforum ‚buch aktuell‘ Halle 3, Stand E401

16:30 Uhr Lesung und Gespräch „Wir wollten nichts. Wir wollten alles.“ mit Glenn Ringtved
Halle 2, Stand G401

20:00 Uhr Lesung und Signierstunde „Wolfsschlucht“ mit Andreas Föhr
Buchhandlung Ludwig, Promenaden Hauptbahnhof Leipzig

Freitag, 13. März 2015

11:30 Uhr Lesung „Die Versuchung der Pestmagd“ mit Brigitte Riebe
Literaturforum ‚buch aktuell‘ Halle 3, Stand E401

Samstag, 14. März 2015

11:00 Uhr Signierstunde mit Jussi Adler-Olsen
Halle 4, Stand B200

16:00 Uhr Preisverleihung „Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2014“, verliehen von www.wasliestdu.de
Halle 5, Stand C600

Ganz besonders freue ich mich natürlich auch auf das Bloggertreffen der Verlagsgruppe Random House am Freitag, das Lovelybooks-Lesertreffen am Samstag und individuelle Gespräche mit Autoren und Verlagsmitarbeitern.

#LBlesertreffBücher und Süßes: Eine bessere Kombination gibt’s kaum. 🙂

 

Für Euch habe ich mir auch etwas einfallen lassen: Ich bringe Euch ein signiertes, kürzlich erschienenes Buch von der Messe mit (vorausgesetzt, der Autor wird nicht von der Grippewelle überrollt oder ist wegen höherer Gewalt verhindert). Insbesondere die Krimi-Fans dürfen sich freuen. Wie im letzten Jahr werde ich auch 2015 in einem Messetagebuch von meinen Erlebnissen in Leipzig berichten. Unter jedem Tagebucheintrag sind dann Buchstaben versteckt, die zusammengesetzt ein Lösungswort ergeben. Das führt Euch im besten Fall zum Gewinn. Aber noch müssen wir uns eine Woche gedulden.

Bei Facebook und auf Twitter könnt Ihr übrigens wieder in Echtzeit mitverfolgen, was ich in Leipzig so treibe. 🙂

Logo LBM 2015
PS. Natürlich habe ich auch meine buchstabenfaengerin-Lesezeichen im Gepäck. Wenn Ihr auf der Buchmesse seid, dürft Ihr mich dahingehend jederzeit überfallen. 🙂

5 für ’15 – Auf diese Neuerscheinungen 2015 bin ich besonders gespannt!

Im Moment ist es wieder soweit: Die Verlage präsentieren ihre Programme für das nächste Jahr und uns Lesern läuft angesichts der vielversprechenden Neuerscheinungen das Wasser im Mund zusammen. Fünf Titel, die 2015 erscheinen, und die mein Leserherz vor lauter Vorfreude höher schlagen lassen, stelle ich Euch hier und heute vor. (Mit einem Klick auf das jeweilige Cover gelangt Ihr direkt zum Buch auf der Verlags-Homepage.)

Wiebke Lorenz: „Bald ruhest du auch“

Nach „Alles muss versteckt sein“ erscheint am 16. März 2015 endlich ein neuer Thriller aus der Feder der hochsympathischen Wahl-Hamburgerin.

© Diana Verlag/Verlagsgruppe Random House

Rita Falk: „Zwetschgendatschikomplott“

Kein Aprilscherz: Ab dem 1. April 2015 muss der Eberhofer, Franz wieder ran – Fall Nummer 6 wartet auf den liebenswerten bayerischen Cop.

© Deutscher Taschenbuch Verlag

Annelie Wendeberg: „Tiefer Fall“

Die mutige Anna Kronberg und Mr. Sherlock Holmes laden die Leser nach „Teufelsgrinsen“ nun zur zweiten Zeitreise ins London des 19. Jahrhunderts ein. Los geht’s am 11. Mai 2015.

© Verlag Kiepenheuer & Witsch

Johanna Marie Jakob: „Das Erbe der Äbtissin“

Die Geschichte von Judith und Silas geht weiter – ab dem 1. Juli 2015! Ende des 12. Jahrhunderts fliehen die Beiden nach Italien.

© Verlagsgruppe Droemer Knaur

Saskia Berwein: „Wundmal“

Fall Nummer 4 für die Ermittlerin Jennifer Leitner und den Staatsanwalt Oliver Grohmann – Saskia Berwein wird damit einmal mehr für schlaflose Nächte bei ihrer Leserschaft sorgen.

© Egmont LYX

Dieses bunte Quintett verspricht schon jetzt viele spannende Lesestunden. IMG_1170-0.JPG Vielleicht steht das eine oder andere Buch ja auch auf Eurem literarischen Wunschzettel?

Herzliche Grüße aus dem Urlaub auf Teneriffa sendet Euch die Buchstabenfaengerin.