Zuwachs im Bücherregal

Zugegeben, es ist mir selbst ein bisschen unheimlich, wenn ich die neuen Schätze in meinem Bücherregal betrachte – denn die 10 (!) Schätze auf dem Foto sind allein in den letzten beiden Wochen dazugekommen! Den Zuwachs zu verdanken habe ich einerseits meiner eifrigen Glücksfee, die gerade Sonderschichten zu schieben scheint (Danke! Weiter so!) und andererseits dem großartigen Aufbau Verlag. So many books, so little time! Aber jetzt steht ja glücklicherweise das Wochenende vor der Tür! 🙂

20130308-151740.jpg

Advertisements

Hochspannende Buchpost

Heute hatte die Postbotin wieder etwas Tolles für mich im Gepäck: Ein Exemplar von Dean Koontz‘ neuem Thriller „Schwarze Fluten“, den ich für Krimizeitschrift.de lesen darf. Mit meinem Sternzeichen – dem Skorpion – auf dem Cover scheint dieses Buch wie für mich gemacht. 😉

Mein erster Koontz – ich bin sehr gespannt und werde direkt loslegen!

20130212-212045.jpg

Der besondere Adventskalender für Krimi-Fans!

Endlich ist es soweit: Das erste Türchen des Adventskalenders darf geöffnet werden. Neben dem herkömmlichen Schoko-Adventskalender darf ich mich in diesem Jahr auch über eine spannende und absolut kalorienfreie Variante freuen – nämlich über einen ganz speziellen Adventskalender für Krimi-Fans! „Apfel, Zimt & Todeshauch“ von Petra Nacke enthält auf 24 Weihnachtskugeln aus Papier einen spannenden Fortsetzungs-Krimi in einer schmucken Dose. Am 24. Dezember weiß man dann, wer der Täter war! Danach kann man mit den literarischen Kugeln den Christbaum schmücken. Na wenn das nicht kreativ ist… 🙂

Den Krimi-Adventskalender habe ich übrigens von meinem Schwesterherz zum Geburtstag geschenkt bekommen. Und jetzt wird die erste Episode gelesen!

„Apfel, Zimt & Todeshauch“ bei Amazon.de: http://www.amazon.de/gp/aw/d/3869131217

20121201-093605.jpg
Spannend und garantiert kalorienfrei: Der Krimi-Adventskalender „Apfel, Zimt & Todeshauch“

Pippa Bolle und die Brüder Boateng

Am 08.06.2012, also übermorgen, erscheint „Tote Fische beißen nicht“ von Auerbach & Keller. Pippa Bolle aus Berlin ermittelt wieder! Diesmal verschlägt es sie nach Frankreich, ins Umland von Toulouse. Da ich dank www.vorablesen.de eine von 100 glücklichen VorableserInnen sein darf, bin ich seit letzter Woche im Besitz des wunderbaren Buches und schmökere mit großer Begeisterung darin. Leider geht es schon dem Ende entgegen. 😦 Meine Rezension findet Ihr in den nächsten Tagen hier auf meinem kleinen Blögchen. Doch schon jetzt kann ich Euch „Tote Fische beißen nicht“ nur wärmstens ans Herz legen!

Sorgen, dass mir der Lesestoff ausgeht, muss ich mir allerdings nicht machen. Immerhin habe ich nicht nur einen beachtlichen SuB vorzuweisen, sondern vorhin auch eine tolle E-Mail von TUBUK bekommen:

„Liebe Stephanie,

Du bist als Buchkritiker für das Buch des Monats »Die Brüder Boateng – Eine deutsche Karriere« ausgewählt worden! …“ (Kleine, freundliche Anmerkung der Bloggerin: Das Buch heißt „Die Brüder Boateng – Drei deutsche Karrieren“).

Na, das passt zeitlich doch hervorragend zum EM-Start. Auch über dieses Buch werde ich natürlich hier berichten.

Übrigens habe ich mir heute ein Lumi-Leselicht in einem ganz wundervollen Maigrün gekauft. Das weihe ich heute noch ein. Wer von Euch bereits Erfahrungen mit Leselämpchen gemacht hat, ist herzlich eingeladen, diese in einem Kommentar kundzutun! 🙂

Buch- und Veranstaltungstipp: „Irgendwann werden wir uns alles erzählen“

Zur Zeit schmökere ich mit großem Vergnügen in Daniela Kriens Debütroman „Irgendwann werden wir uns alles erzählen“. Das Buch erscheint am 16.09.2011 im Graf Verlag. Es entführt den Leser zurück in den ersten Sommer nach dem Fall der Mauer. Bis jetzt kann ich nur sagen: Ein wundervoller Roman mit viel Atmosphäre, der zum Träumen einlädt. Ja, das ist was fürs Herz und für die Seele, aber keine Angst: Keinesfalls handelt es sich dabei um eine Schnulze!

Anlässlich der Buchpremiere liest die Autorin am Erscheinungstag in Lehmanns Fachbuchhandlung in Leipzig aus ihrem Erstling. Infos zur Lesung findet Ihr hier: http://www.lehmanns.de/page/leipzigveranstaltungen. Weitere Termine sind unter http://www.daniela-krien.de/literatur/lesungen/ in Erfahrung zu bringen.

Zum Schluss möchte ich vorablesen.de und dem Graf Verlag n0chmal ganz lieb DANKE sagen, dass ich „Irgendwann werden wir uns alles erzählen“ schon jetzt lesen darf!

Jetzt ist es soweit! Daniel Annechino: Leise stirbst du nie

Es war eine der ersten Leseproben, durch die ich mich bei www.vorablesen.de geschmökert habe:  Die zu „Leise stirbst du nie“ von Daniel Annechino. Ich war absolut begeistert und mir war klar: Dieses Buch MUSS ich lesen! Unbedingt! Auf der Leipziger Buchmesse dieses Jahr habe ich das Goldstück am Stand von Ullstein erstanden und nun ist es soweit: Ich fange heute mit dem Thriller an und bin ganz hibbelig!