Startseite » Aktionen » Jetzt aber schnell: Der Virenschleuderpreis 2015

Jetzt aber schnell: Der Virenschleuderpreis 2015

Wer bisher noch nie etwas vom Virenschleuderpreis gehört hat, wird sich fragen: „Hä, Virenschleuderpreis?“ Was zunächst nach Erkältungszeit und Bergen von benutzten Taschentüchern klingt, ist in Wahrheit ein ganz besonderer Award, der in diesem Jahr schon zum fünften Mal verliehen wird.

Der Diplom-Buchhandelswirt mit Auszeichnung und Blogger Leander Wattig ist der Vater des Virenschleuderpreises – „Der Preis für ansteckendes Marketing aus Kultur und Medien.“, wie der Name der Auszeichnung in voller Länge lautet. Für innovative Marketingaktionen und an kreative Köpfe wird der Preis in fünf Kategorien vergeben:

  • Ansteckendste Kampagne
  • Ansteckendste Strategie
  • Ansteckendste Idee
  • Team des Jahres und
  • Persönlichkeit des Jahres.

Erfreulicherweise ist der Virenschleuderpreis ein Award, bei dem das Publikum eine Menge mitzureden hat: So können nicht nur Leute und Projekte aus Medienwirtschaft und Kultur von jedermann nominiert werden, auch die Abstimmung ist ein ganz wesentlicher Mitmach-Bestandteil.

Nur noch heute läuft die Nominierungs- und die Votingphase. Die zehn Nominierten mit den meisten Stimmen aus jeder Kategorie kommen auf je eine Shortlist. Die Expertenjury kürt auf Grund dieser Listen schließlich die Sieger.

Am 16. Oktober 2015 um 18:30 Uhr ist es dann soweit: Auf der Frankfurter Buchmesse wird der #vsp15 (so der offizielle Hashtag) feierlich verliehen. Und so sieht das gute Stück aus:

16541674191_74e57c5340_h© Logo und Foto: Leander Wattig

Ich freue mich, dass ich in diesem Jahr auf der Nominierungsliste einige wunderbare Buchmenschen und tolle Aktionen entdeckt habe, die absolut verdient nominiert wurden und so viele Stimmen verdienen, bis der „Like“-Button glüht.

In der Kategorie „Persönlichkeit des Jahres“ sind beispielsweise Autorin Kathrin Weßling („Drüberleben“) sowie die von mir sehr geschätzte Buchbloggerin Mara Giese mit ihrem Blog „Buzzaldrins Bücher“ vertreten.

Besonders begeistert bin ich von einer Nominierung in der Sparte „Ansteckendste Idee“. Der Buchblogger Arndt Stroscher („AstroLibrium„) hat sich mit dem Buchhändler Thomas Calliebe zusammengetan und eine wirklich grandiose Aktion ins Leben gerufen: „Mein Schaufenster ist der Spiegel Deines Lesens“. Die Idee: Eine Buchhandlung überlässt einem Literaturblogger ihr Schaufenster. Der wiederum stellt darin seine Herzensbücher vor, berichtet über diese sowie die Buchhandlung. Gleichzeitig hat er mit dem Schaufenster eine tolle Werbeplattform für seinen Blog. Aus meiner Sicht ist das ein echtes Paradebeispiel für die Vernetzung zwischen Buchhändlern, Autoren, Verlagen, Bloggern und natürlich Lesern. Deshalb haben Thomas Calliebe und mein Bloggerkollege Arndt sofort meine Stimme bekommen. Wenn auch Ihr den Einfall genial findet, dann klickt den „Gefällt mir“-Button für „Mein Schaufenster ist der Spiegel Deines Lesens“. Ich drücke den beiden Herren jedenfalls kräftig die Daumen!

→ Zur Homepage des Virenschleuderpreises

→ Zum Nominierungsverzeichnis

Advertisements

4 Kommentare zu “Jetzt aber schnell: Der Virenschleuderpreis 2015

  1. Pingback: Mein Schaufenster ist der Spiegel Deines Lesens [Blogger-Aktion] | AstroLibrium

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s