Startseite » Jetzt geht's rund - Leserunden » Frisch rezensiert: „Eiskalte Umarmung – Poesie der Angst“ von Astrid Korten

Frisch rezensiert: „Eiskalte Umarmung – Poesie der Angst“ von Astrid Korten

Der Stoff, aus dem die Albträume sind

Sterne: 4 von 5

Katharina und Anna Wendel sind Schwestern und leben in München. Als Katharina eines Tages auf bestialische Weise ermordet wird, steht Anna unter Schock. Bereits bei der Beerdigung ihrer großen Schwester hat Anna das Gefühl, von jemandem beobachtet zu werden. Im Laufe der Zeit verstärkt sich diese Befürchtung mehr und mehr. Sie scheint ihrem unbekannten Verfolger nicht entrinnen zu können…

Der Thriller „Eiskalte Umarmung – Poesie der Angst“ von Astrid Korten ist der Stoff, aus dem die Albträume sind: Unerbittlich brennt sich die Geschichte ins Bewusstsein des Lesers. Die Autorin kitzelt die Nerven ihres Publikums nicht nur, sie reißt schonungslos daran. Wäre dieses Buch ein Film, hätte ich an der ein oder anderen Stelle auf jeden Fall die Augen zugemacht.

Aus unterschiedlichen Sichtweisen erzählt Astrid Korten eine grausame Geschichte mit leisen, durchaus sozialkritischen Zwischentönen. Ihr gelingt es fantastisch, den Leser in diesem einen Buch an die verschiedensten Orte zu entführen – ob es sich nun um den Stadtrand von München, ein Kloster in Italien oder undurchdringlichen Regenwald handelt.

Es gibt nur einen einzigen Kritikpunkt von meiner Seite: Die häufigen Zeitsprünge nämlich, die zum Teil für Verwirrung sorgen.

„Tödliche Umarmung – Poesie der Angst“ ist mit all seiner Grausamkeit kein Buch für Zartbesaitete und als Bettlektüre nicht geeignet – denn selige Träume fördern die krankhaften Taten des wahnsinnigen Mörders, die Astrid Korten sehr drastisch schildert, mitnichten.

Das e-Book ist bei dotbooks erschienen. Die Printausgabe des Buches mit dem Titel „Poesie der Angst“, die bereits 2006 auf den Markt kam, kann man inzwischen nur noch in Antiquariaten kaufen.

20140506-170437.jpg© dotbooks

→ Interessante Links

Zum Buch auf http://www.amazon.de: „Tödliche Umarmung – Poesie der Angst“

Zur Homepage der Autorin: Astrid Korten

Zur Homepage des Verlags (e-Book): dotbooks

Advertisements

Ein Kommentar zu “Frisch rezensiert: „Eiskalte Umarmung – Poesie der Angst“ von Astrid Korten

  1. Ich hab wirklich das Gefühl, dass Frauen in diesem Genre blutrünstiger und gemeiner als Männer sind und ihre Geschichten viel intensiver erzählen können. Das eBook werde ich mir gleich raussuchen und auf meine Wunschliste setzen, ich steh auf solche Sachen.Danke für den Tipp 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s