Startseite » Neuerscheinungen » Hilfe, mein Wunschzettel explodiert: Die Vorschauen von Mira Taschenbuch sind da!

Hilfe, mein Wunschzettel explodiert: Die Vorschauen von Mira Taschenbuch sind da!

Es ist nicht immer ausschließlich Buchpost, die mir ein freudiges Lächeln auf die Lippen zaubert. Das können nämlich auch Verlagsvorschauen – besonders, wenn sie mich so unverhofft erreichen wie heute diejenigen von Mira Taschenbuch.

Mira Taschenbuch Vorschau 1

Natürlich habe ich gleich voller Neugier durch die Neuerscheinungen von Herbst/ Winter 2014/2015 geblättert – mit der Folge, dass mein literarischer Wunschzettel noch mehr in die Höhe schnellte.

Vier neue Bücher, die mein Interesse besonders geweckt haben, möchte ich Euch an dieser Stelle näher vorstellen. Riskieren wir also mal einen Blick:

Mira Taschenbuch Vorschau 2

Paige Harbison: „Zur Hölle mit Bridget“ 

erscheint am 10. Oktober 2014 beim Mira Taschenbuch-Fantasy-Label „Darkiss“, broschiert oder als e-Book, je 12,99 EUR

Klappentext: Was Bridget will, setzt sie durch. Immer. Zuhause macht sie ihrer Stiefmutter das Leben zur Hölle, in der Schule tanzen alle nach ihrer Pfeife. Bis eine Neue auf die Winchester Prep kommt: Anna Judge – Judge wie Richterin. Und mit Anna ändert sich alles: Die Lehrer fallen nicht mehr auf Bridgets Masche rein, ihr Fan-Club verkleinert sich blitzartig. Als eines Tages sich auch noch ihr Freund Liam abwendet, baut Bridget, total irritiert, einen katastrophalen Unfall! Sie ist nicht tot – aber auch nicht lebendig. Stattdessen ist sie in einer Schattenwelt gefangen, in der ihr Anna Judge zeigt, was für eine Mega-Zicke sie war. Bridget hat genau eine Chance, das zu ändern und ins Leben zurückzukehren. Oder für immer zu gehen.

Meine Meinung: In das Cover habe ich mich auf Anhieb verliebt. Und obwohl Fantasy nicht wirklich mein Lieblings-Genre ist, macht mich der Klappentext zutiefst neugierig auf eine schräge Geschichte. 

Tanja Noy: „Todesruhe“

erscheint am 10. Dezember 2014 bei Mira Taschenbuch, broschiert oder als e-Book je 9,99 EUR

Klappentext: „Schalldämpfer.“
„Wie zum Teufel sollten die Herrschaften hier an einen Schalldämpfer gelangen?“
„Gegenfrage: Wie zum Teufel sind die Herrschaften hier an eine Pistole gelangt?“

Wer hat den Patienten der Nervenheilanstalt „Mönchshof“ erschossen und ihm die Augen herausgerissen? Julia Wagner und Zander, ihr ehemaliger Partner aus Polizeitagen, sind auf der Suche nach einem Mörder in der geschlossenen Psychiatrie. Während die beiden drinnen dunklen Geheimnissen auf die Spur kommen, rüstet sich außerhalb der Mauern ein mächtiger Feind aus Julias Vergangenheit für seinen nächsten Schlag – denn die Jagd auf Julia ist nun eröffnet …

Meine Meinung: Thriller. Nervenheilanstalt. Mörder. Mehr als diese drei Worte braucht es nicht, damit ich in Flammen stehe. Diesem Buch fiebere ich schon jetzt entgegen.

Am 1. Juli 2014 erscheint mit „Teufelsmord“ übrigens Teil 1 der Thriller-Serie um Julia Wagner.

KATJA K.: „Wenn die Kuckuck zweimal klingelt – Kurioses aus dem Leben einer Gerichtsvollzieherin“

erscheint am 10. Oktober 2014 bei Mira Taschenbuch, broschiert oder als e-Book je 9,99 EUR

Klappentext: Besser als jede Reality-Show: die Memoiren der Gerichtsvollzieherin! Wenn die Kuckuck zweimal klingelt, stecken sie bereits tief in ihren persönlichen Finanzkrisen: der hochverschuldete Promi-Fußballer, die spielsüchtige Baronesse, die Puff-Mutter, die schrille Operndiva und der Spinnenmann … sogar Tote tauchen wieder auf! Tränen, Gezeter und sogar körperliche Attacken sind ebenso vorprogrammiert wie gnadenlos Witziges, Skurriles und haarsträubend Schrilles. Aber hol´s der Kuckuck: Selten ist alles verloren, denn Menschen hoffen und handeln und finden Wege.

Meine Meinung: Angehörige sämtlicher Professionen haben bereits aus dem Nähkästchen geplaudert: Putzfrauen, Staatsanwälte, Verwaltungsbeamte. Aber eine Gerichtsvollzieherin – das ist neu. Und verspricht jede Menge Unterhaltung!

Laura Wulff: „Töte, um zu leben“

erscheint am 10. Februar 2015 bei Mira Taschenbuch, broschiert oder als e-Book je 9,99 EUR

Klappentext: Der 3. Fall für die Zuckers. Die Leiche eines Mannes mit Down-Syndrom wird gefunden. Kurz darauf eine Zweite. Beide sind vor ihrem Tod schwer misshandelt worden. Für Daniel Zucker, Kölns einzigen Kriminalkommissar im Rollstuhl, ist klar: Hier hat es jemand auf Menschen mit Behinderung abgesehen! Dies macht den Fall für ihn zu einer persönlichen Angelegenheit. Einer Angelegenheit, der er sich allein stellen muss, da er gezwungen ist auf die Hilfe seiner Frau Marie und deren Cousin Ben zu verzichten, denn sie haben gerade mit eigenen Problemen zu kämpfen. Doch durch seine beherzte Ermittlungsarbeit schafft er es sich an die Spur des Killers zu heften – und in dessen Visier zu geraten …

Meine Meinung: Der Ermittler Daniel Zucker und ich kennen uns noch nicht. Mit Spannung verfolge ich allerdings sämtliche Beiträge zu den beiden Vorgängerbänden „Leiden sollst Du“ und „Nr. 13“. Allerhöchste Zeit, mich mit Herrn Zucker bekannt zu machen!

Auf der Homepage von Mira Taschenbuch könnt Ihr übrigens online in den Verlagsvorschauen blättern. Ich wette, Euch wird dabei das Wasser genauso im Munde zusammenlaufen wie mir. 🙂

© Klappentexte und Coverabbildungen: Mira Taschenbuch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s