Startseite » Meine Rezensionen (außer Vorablesen.de) » Frisch rezensiert: „Die Brücke der Gezeiten – Ein Sturm zieht auf“ von David Hair

Frisch rezensiert: „Die Brücke der Gezeiten – Ein Sturm zieht auf“ von David Hair

Teils zäher Start einer Fantasy-Saga mit viel Atmosphäre

Sterne: 3 von 5

„Die Brücke der Gezeiten – Ein Sturm zieht auf“ ist der erste Teil einer Fantasy-Reihe des neuseeländischen Autors David Hair. Im Zentrum der Geschichte steht der Krieg zwischen den beiden benachbarten Kontinenten Yuros und Antiopia, die aller 12 Jahre durch die Mondflutbrücke miteinander verbunden sind. Nun steht die inzwischen dritte Mondflut unmittelbar bevor…

Im Einband des 512 Seiten starken Buches finden sich Landkarten der beiden Kontinente, die es dem Leser ermöglichen, sich im Geschehen zu orientieren. Außerdem informiert ein umfangreicher Anhang über Grundsätzliches wie Religionen und Zeitrechnung in der fantastischen Welt von Urte. Es ist sehr ratsam, sich diesen Teil vor dem Einstieg in das Buch zu Gemüte zu führen, denn so kann man sich schon ein wenig Wissen aneignen, das sich später in jedem Falle als nützlich erweisen wird. Der Einstieg in die Geschichte gestaltet sich nämlich recht schwierig. Unzählige Charaktere tummeln sich auf den ersten Seiten und Erzählstränge, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben, führen dazu, dass der Anfang unübersichtlich wirkt. Hat man den berühmten roten Faden jedoch irgendwann gefunden, kann man sich endlich auf die atemberaubende Atmosphäre einlassen, die den Leser vollkommen einfängt, und in eine fantastische Welt abtauchen, in der unter anderem Magier, Kampfeidechsen und Windschiffe existieren. Der Fortgang der Story allerdings verlangt dem Leser hin und wieder reichlich Durchhaltevermögen ab, denn zeitweise tritt die Handlung auf der Stelle und will nicht in Schwung kommen.

Wenn man sich nicht vor der Anstrengung scheut, eine komplexe und auf den ersten Blick unverständliche Erzählung zu ergründen, dann ist „Die Brücke der Gezeiten – Ein Sturm zieht auf“ eine lohnenswerte Lektüre – sowohl für junge als auch für ältere Fans des Fantasy-Genres.

Mich persönlich haben die opulenten Bilder, die David Hair mit seinen Worten malt, sowie die Schärfe und Authenzität der Protagonisten beeindruckt. Minuspunkte gibt es aber für das zuweilen zähe Tempo und die Verwirrungen zu Beginn des Buches, die mir den Start ziemlich versalzen haben.

Die Brücke der Gezeiten - Ein Sturm zieht auf

© penhaligon

→ Interessante Links

Zum Buch auf http://www.amazon.de: „Die Brücke der Gezeiten – Ein Sturm zieht auf“

Zur Homepage des Autors (englischsprachig): David Hair

Zur Homepage des Verlags: penhaligon

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s