Startseite » Meine Rezensionen (außer Vorablesen.de) » Frisch rezensiert: „Sechs Richtige und eine Falsche“ von Birgit Hasselbusch

Frisch rezensiert: „Sechs Richtige und eine Falsche“ von Birgit Hasselbusch

Pech im Spiel, Glück in der Liebe – oder umgekehrt

 Sterne: 5 von 5

Radio-Redakteurin Jule hat das Lotto-Fieber gepackt: Auf der Suche nach dem aktuellen Millionengewinner berichtet die Hamburgerin beim Sender Elbe-Welle über Menschen und ihre Träume. Die reichen vom Kinobesuch ohne Kind bis hin zur Luxusyacht. Jules eigenem Konto würde ein Lottogewinn auch gut zu Gesicht stehen, denn die die 33-jährige ist chronisch klamm, hat aber eine teure Leidenschaft: Schuhe!

Auf ihrer Suche nach dem geheimnisvollen Jackpot-Knacker stolpert Jule durch eine Menge kurioser Situationen. Viele Männer säumen dabei ihren Weg: Ihr ignoranter Noch-Freund Ulf, ein nervtötender Volontär mit Aufstiegsambitionen, ein Stirnband-tragender Zumba-Trainer, ihr väterlicher Freund Carl und Werner Dotz, ihr cholerischer Chef, um nur einige zu nennen. Und dann kommen noch zwei Herren der Schöpfung hinzu, die Jules Leben nachhaltig verändern werden…

Birgit Hasselbusch, selbst Moderatorin beim Radio, sorgt mit ihrem ersten Erwachsenen-Roman „Sechs Richtige und eine Falsche“ für launige Lesestunden. An der Seite der liebenswürdigen Hauptdarstellerin Jule Claussen geht es für die Leserschaft auf eine rasante Reise durch Hamburg, die immer wieder mit neuen Überraschungen aufwartet. Die Autorin erzählt eine spaßige Story zum Schmunzeln und Träumen, weckt aber mit den Themen Tod und Trauer auch gänzlich gegenteilige und tiefgreifende Emotionen. Jedes einzelne Kapitel ist mit einem Sinnspruch überschrieben – mal heiter, mal zum Nachdenken.

Der Schreibstil ist locker-leicht: Birgit Hasselbusch schreibt frei von der Leber weg, ganz ohne bemühte Satzkonstruktionen. Das Buch habe ich dadurch quasi in einem Atemzug inhaliert. Das Thema Freundschaft wird in „Sechs Richtige und eine Falsche“ ganz großgeschrieben. Und dass die wertvoller ist als alles Geld der Welt, davon kann Jule im Laufe der Geschichte wirklich ein Lied singen! Die schillernden Charaktere, die die Autorin Hasselbusch entworfen hat, bringen eine Menge Farbe in den Roman und sorgen für gute Laune beim Schmökern.

Mich hat dieses Buch wirklich super unterhalten. Mit überraschenden Wendungen, ganz viel Witz und einer Protagonistin, die man sich zur Freundin wünscht, empfehle ich „Sechs Richtige und eine Falsche“ wärmstens als Heilmittel gegen den Winterblues.

Sechs Richtige und eine Falsche© Deutscher Taschenbuch Verlag

Herzlichen Dank an den dtv für das Leseexemplar, das mir im Rahmen einer Bloggeraktion zuteil wurde!

→ Interessante Links

Zum Buch auf www.amazon.de: „Sechs Richtige und eine Falsche“

Zur Homepage der Autorin: Birgit Hasselbusch

Zur Homepage des Verlags: Deutscher Taschenbuch Verlag (dtv)

Advertisements

Ein Kommentar zu “Frisch rezensiert: „Sechs Richtige und eine Falsche“ von Birgit Hasselbusch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s