Startseite » Absolute Schätze » Frisch rezensiert: „Seelensplitter“ von Michael Koglin

Frisch rezensiert: „Seelensplitter“ von Michael Koglin

Das Thriller-Highlight 2012!

Sterne: 5 von 5 (Ich würde so gerne mehr als 5 vergeben!)

Eins vorweg: 2012 war ein gutes Thriller-Jahr. Aber dennoch erschien mein persönlicher Favorit erst am 19. November diesen Jahres. Die Rede ist von Michael Koglins Meisterwerk (Das klingt vielleicht pathetisch, aber ich kann einfach nicht anders!) „Seelensplitter“.

Worum geht es? Die junge Streifenpolizistin Lina Andersen hat wegen psychischer Probleme an einer Gruppentherapie teilgenommen, die inzwischen ein Jahr hinter ihr liegt. Urplötzlich taucht Carolin, eine der Teilnehmerinnen von damals, vor Linas Wohnungstür auf und berichtet verwirrt von Monstern, die sie töten werden. Lina schenkt der scheinbar psychotischen Bekannten keine besondere Beachtung, doch kurz darauf findet ausgerechnet Lina gemeinsam mit ihrem Kollegen Alex Carolins Leiche. Lina ist zutiefst verstört – aber es soll noch schlimmer kommen: Bald wird sie selbst auf das Heftigste bedroht – und immer mehr Menschen sterben… Kann Lina diesen Wahnsinn nur stoppen, wenn sie das dunkelste Geheimnis ihrer Kindheit offenbart?

„Seelensplitter“ ist nichts für schwache Nerven! Mitnichten ist das Buch eins derjenigen, in dem Unmengen von Blut fließen, nein, Autor Michael Koglin geht sehr viel raffinierter vor und krallt sich mit seiner Geschichte direkt in der Psyche des Lesers fest. Beim Lesen stockte mir oft der Atem – und das, obwohl ich eine absolute Krimi- und Thriller-Vielleserin bin.

Dieses Buch ist einfach perfekt, es ist rund, es lässt einen einfach nicht los! Beim Lesen spürt man deutlich, wie viel Herzblut Michael Koglin in dieses Buch gesteckt hat. Und ganz nebenbei hat er damit ein neues Genre geschaffen: Neben den beliebten Regionalkrimis gibt es dank Michael Koglin mit „Seelensplitter“ nun den ersten RegionalTHRILLER, denn sehr bildhafte Beschreibungen der Stadt Hamburg runden die bis zum Schluss hochspannende Story wunderbar ab.

Mir bleibt nur, dem Autor DANKE für dieses atemberaubende Leseerlebnis zu sagen! Ich warte schon jetzt voller Ungeduld auf den nächsten Fall für Lina Andersen!

Advertisements

4 Kommentare zu “Frisch rezensiert: „Seelensplitter“ von Michael Koglin

  1. Wow, das Buch hat es dir aber angetan und du hast sehr viel Herzblut in deine Rezi gesteckt. Und mich überzeugt, das Buch wandert sofort auf meine Wunschliste 🙂
    LG
    Nina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s