Startseite » Meine Rezensionen (außer Vorablesen.de) » Frisch rezensiert: „Das Lächeln der Frauen“ von Nicolas Barreau

Frisch rezensiert: „Das Lächeln der Frauen“ von Nicolas Barreau

Zauberhafte Geschichte in der Stadt der Liebe

Sterne: 4 von 5

Aurélie, eine junge Restaurantbesitzerin, wird plötzlich von ihrem Freund verlassen. Traurig streift sie durch die herbstlichen Straßen von Paris, als ihr in einer kleinen Buchhandlung ein Roman in die Hände fällt, in dem sie scheinbar die Hauptrolle spielt: Da wird ihr Restaurant namentlich erwähnt, ihr dunkelgrünes Seidenkleid bekommt eine Nebenrolle und auch sonst sind die Ähnlichkeiten zwischen Aurélie und der Romanheldin frappierend. Wer ist dieser Schriftsteller Robert Miller, der zurückgezogen mit seinem Hund in einem Cottage in England lebt? Aurélie fängt an, für ihn zu schwärmen und nimmt über den Verlag Briefkontakt zu dem mysteriösen Autor auf. Sie möchte Miller unbedingt kennenlernen – aber das gestaltet sich sehr viel schwieriger, als Aurélie ahnt…

Autor Nicolas Barreau hat mit „Das Lächeln der Frauen“ einen wirklich zauberhaften Roman verfasst, der sich federleicht lesen lässt. Wohldosierte Zutaten wie feinsinniger Humor, große Gefühle (jedoch ohne dabei ins Schnulzige abzurutschen), eine plastische Atmosphäre, lebendige Dialoge, und Figuren, die man einfach mögen muss, bringen sogar eine ausgemachte Thriller-Liebhaberin wie mich ins Schwärmen. Das Fazit meiner Rezension: Ein wohliges, verträumtes Seufzen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s