Startseite » Jetzt geht's rund - Leserunden » Frisch rezensiert: „Oberwasser“ von Jörg Maurer

Frisch rezensiert: „Oberwasser“ von Jörg Maurer

In einem idyllischen alpenländischen Kurort…

Sterne: 4 von 5

… sind zwei BKA-Beamte verschwunden, die in eben jenem Kurort verdeckt gegen das organisierte Verbrechen ermittelt haben. Nun müssen Kommissar Jennerwein und sein Team ran. Doch Obacht: Allerhöchste Geheimhaltungsstufe! Zunächst einmal heißt das, die allzu neugierigen Eingeborenen mit einer Finte abzulenken und ein Verbrechen zu inszenieren, das die Volksseele in Aufruhr bringt, damit Hubertus Jennerwein und Co. ungestört nach den beiden Vermissten suchen können. Ob dieser Plan so aufgeht, wird sich zeigen…

Es hat ein kleines bisschen gedauert, bis ich mit Jörg Maurer warm geworden bin. „Oberwasser“, der vierte Band aus der Kommissar Jennerwein-Reihe, war für mich das erste Buch, das ich von Jörg Maurer gelesen habe. Doch nach einer Weile war ich plötzlich mittendrin im turbulenten Geschehen im Bindestrichkurort. Es ist schon eine kleine Sensation, dass Jörg Maurer im ganzen Buch nur ein einziges Mal „Garmisch-Partenkirchen“ schreibt – in der Danksagung nämlich. Ansonsten ist es schlicht und ergreifend „der Kurort“. Und über den und dessen Einwohner berichtet der Autor sehr anschaulich. Winziger Kritikpunkt: Zuweilen wird es im Buch recht wissenschaftlich. Allerdings kann ich nun – sollte ich je Günther Jauch bei „Wer wird Millionär?“ gegenübersitzen – problemlos erklären, was ein Reynolds-Strudel ist.

Mein Fazit: Selbstironisch, vielseitig (Vor allem, was die unterschiedlichen Handlungsstränge anbelangt – doch Maurer, der Fuchs, bringt sie letztlich alle zusammen!), humorvoll, an so mancher Stelle übertrieben, mit unverwechselbaren Charakteren gefüllt und gespickt mit wunderbaren kleinen Zwischenepisoden – die unterhaltsame Lektüre von „Oberwasser“ hat dazu geführt, dass mit „Föhnlage“, „Hochsaison“ und „Niedertracht“ inzwischen auch die ersten drei Jennerwein-Fälle in meinem Bücherregal stehen. Ich darf mich also auf weitere Einsätze in einem idyllischen alpenländischen Kurort freuen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s