Startseite » Meine Vorablesen.de-Leseeindrücke » Jo Nesbø: Die Larve

Jo Nesbø: Die Larve

Beeindruckendes Crime-Puzzle

Sterne: 4 von 5
 
Der 19-jährige Gusto, ein typisches „Problemkind“, das in einer Pflegefamilie aufwuchs, liegt sterbend in einer verwahrlosten Wohnung. Der Pilot Tord Schultz und der Russe Sergej Ivanov, Reinigungskraft am Flughafen, schmuggeln kiloweise Heroin. Kommissar Harry Hole, der drei Jahre lang in Hongkong gelebt hat, kehrt nach Oslo zurück.
 
Auf den ersten Blick haben diese Herren nicht das Geringste miteinander zu tun, doch schon in der Leseprobe von „Die Larve“ fügt Autor Jo Nesbø die Puzzleteile stückweise zusammen. Er schildert die norwegische Hauptstadt Oslo dabei aus einer Perspektive, die von Brutalität, Drogen und Prostitution gekennzeichnet ist.
 
 Nesbø macht alles richtig – er schreibt geheimnisvoll, fügt eine Prise Schauergeschichten aus der Vergangenheit hinzu und verbindet dies mit einem Teil Mystik.
 
Die Leseprobe von „Die Larve“ war meine erste „Kontaktaufnahme“ mit Jo Nesbø – und die hat mich in jedem Falle neugierig auf sein aktuelles Werk und seine übrigen Bücher gemacht! 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s