Startseite » Meine Vorablesen.de-Leseeindrücke » Ceri Radford: Das Leben ist kein Gurkensandwich

Ceri Radford: Das Leben ist kein Gurkensandwich

Eine sympathische Engländerin in den besten Jahren

Sterne: 3 von 5
 
Constance Harding ist 53 Jahre alt, Mutter zweier Kinder und lebt mit ihrem Anwaltsgatten Jeffrey sowie der schlampigen Haushälterin Natalia in einem hübschen Anwesen in der englischen Provinz. In Form eines Internet-Blogs erzählt sie amüsant von ihrer kleinen Welt, ihren angestaubten Moralverstellungen und den Problemen mit ihrer 18-jährigen aufmüpfigen Tochter Sophie. Die will sie unbedingt mit dem 19-jährigen Pfarrerssohn und bekennenden Kabbala-Anhänger David verkuppeln, aber Constances kühnes Vorhaben misslingt – sehr zu ihrem Bedauern.
 
Autorin Ceri Radford hat mit Constance Harding eine liebenswürdige Romanfigur geschaffen, die in ihrer Mischung aus Naivität, Witz, Herzlichkeit und englischer Höflichkeit einfach nur zum Knutschen ist. Auch den anderen Charakteren haucht Radford auf ganz spezielle Art und Weise Leben ein und macht sie dadurch einzigartig. Die Leseprobe von „Das Leben ist kein Gurkensandwich“ hat mich amüsiert und gut unterhalten, auch wenn es sicher keines der Bücher ist, vor dessen Neuerscheinung man in den Nächten vorher schon unruhig schläft. Aber die Leseprobe verspricht eine vergnügliche Lektüre!
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s