Startseite » Meine Vorablesen.de-Leseeindrücke » Ursula Neeb: Das Geheimnis der Totenmagd

Ursula Neeb: Das Geheimnis der Totenmagd

Brillanter historischer Krimi!

Sterne: 5 von 5
 
 Frankfurt am Main, im Herbst 1509: Eine junge Hure wird ermordet. Dass es sich um ein Verbrechen handelt, kümmert vorerst niemanden – außer der Totenmagd Katharina Bacher, der Würgemale am Hals der Toten beim Waschen auffallen. Dank der beherzten Bacherin und der resoluten Vorsteherin der städtischen Hurengilde wird der Mord doch noch als solcher aufgedeckt, bevor die Tote begraben wird – aber wird man den Täter angesichts der zahlreichen Galane der Hübscherin je ausfindig machen können? 
 
Die Leseprobe von „Das Geheimnis der Totenmagd“ hat mich gefesselt, zuweilen sogar atemlos gemacht! Ursula Neeb schreibt in einem solch beeindruckenden Stil, dass man sich der Geschichte vom Prolog an nicht entziehen kann. Auf faszinierende und spannende Weise erzählt sie vom Tabuthema Tod und damit verbundenen mittelalterlichen Ritualen. Dabei verwendet sie in geradezu poetischer Manier die Sprache des Mittelalters – ohne, dass die Erzählung dadurch unverständlich oder umständlich würde!
 
Ich bin begeistert von dieser tollen Leseprobe! Dieses Buch verspricht mit Sicherheit Spannung und Lesegenuss auf hohem Niveau!
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s