Startseite » Meine Vorablesen.de-Leseeindrücke » Joachim Rangnick: Bauernfänger

Joachim Rangnick: Bauernfänger

Geheimnisvoller Allgäu-Krimi

Sterne: 4 von 5
  
 In der Leseprobe von „Bauernfänger“ bin ich der Hauptfigur, dem Journalisten Robert Walcher, zum ersten Mal begegnet – und habe mich direkt ein bisschen in ihn und vor allem in die Story verliebt. Der neugierige Journalist und passionierte Fotograf hat einen Hang zu alten Häusern, die er nur allzu gern ablichtet. Doch auf einer seiner „Bilderspaziergänge“ findet er in einer wundervollen Villa am Bodensee plötzlich einen toten alten Mann. Unter der Leiche liegt ein Ordner, dessen Inhalt Walcher sich schnappt und ungläubig durchsieht. Nur wenige Tage nach dieser aufregenden Entdeckung hängt in Walchers Keller ein übel zugerichteter Schweinekadaver. Wie es scheint, ist der Journalist einem höchst brisanten Geheimnis auf die Schliche gekommen – und selbst in großer Gefahr…
 
Dank Joachim Rangnicks spannendem und ungeschöntem Schreibstil ist diese Leseprobe ein Vergnügen, das Hunger auf das komplette Buch macht!   
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s