Startseite » Meine Vorablesen.de-Leseeindrücke » Sam Hayes: Das verbotene Zimmer

Sam Hayes: Das verbotene Zimmer

Das Geheimnis von Roecliffe

Sterne: 4 von 5

Selten habe ich eine so abwechslungsreiche Leseprobe in den Händen gehalten, denn der Leser wird in mehrere, ganz unterschiedliche Handlungsstränge entführt, die scheinbar so gar nichts miteinander zu tun haben.

Die Leseprobe von Sam Hayes‘ „Das verbotene Zimmer“ beginnt mit einem düsteren Prolog über den vermeintlichen Selbstmord einer jungen Frau.

Im ersten Kapitel taucht man in die wunderbar heile Welt der Familie Kennedy ein: Ein sich liebendes Ehepaar mit einer wohlgeratenen Tochter und einer Doppelhaushälfte.

Kapitel zwei wird in der Ich-Form erzählt: Eine junge Frau, Francesca Gerrard, tritt ihren Job in einer Schule – Roecliffe – an.

In Kapitel drei erleben wir, erneut in der Ich-Form erzählt, das komplette Gegenteil zum ersten Kapitel: Die kleine Ava hat ihre Mutter verloren und lebt mit ihrem alkoholkranken Vater in einem verwahrlosten Haushalt. Sie kann nicht immer zur Schule gehen, etwa, weil sie keine sauberen Kleider hat oder ihr betrunkener Vater schlafend vor der Haustür liegt. Ava kommt schließlich ins Kinderheim Roecliffe. Kurz, aber spannend wird angerissen, welche schrecklichen Dinge sie dort erlebte. 

Wir begegnen in Kapitel vier Francesca Gerrard wieder – und so langsam scheinen die verschiedenen Puzzleteile sich zu einem Bild zusammenzufügen. Doch genau dort endet die Leseprobe, die auf jeden Fall Appetit auf mehr macht!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s