Startseite » Meine Vorablesen.de-Leseeindrücke » Elia Barceló: Töchter des Schweigens

Elia Barceló: Töchter des Schweigens

Geheimnisvoll und poetisch

Sterne: 4 von 5

Sieben Freundinnen, ein Geheimnis – das die Leseprobe natürlich nicht lüftet.

„Töchter des Schweigens“ erzählt vom vermeintlichen Selbstmord einer der sieben mittlerweile fünfzigjährigen Damen und geht dabei 33 Jahre zurück – in die Zeit vor der Abiturfahrt der Schulfreundinnen. Aber was ist damals passiert? Nie hat eine der Frauen darüber gesprochen. 

Autorin Elia Barceló macht es wahrhaftig spannend und weckt damit die Neugier des Lesers. Sie hat einen fast schon poetischen Schreibstil, der sich angenehm liest. 

Die Leseprobe von „Töchter des Schweigens“ entführt einen problemlos in die sonnige spanische Provinz, über der jedoch scheinbar ein gewaltiger Schatten der Vergangenheit liegt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s