Startseite » Meine Vorablesen.de-Leseeindrücke » Daniel Annechino: Leise stirbst du nie

Daniel Annechino: Leise stirbst du nie

Atemlos!

Sterne: 5 von 5

Wow, diese Leseprobe macht einen unstillbaren Hunger auf das Buch!

Daniel Annechino zieht den Leser irrsinnig mitreißend in seine Geschichte hinein. Selten habe ich so etwas Spannendes gelesen! Mir blieb teilweise echt die Spucke weg!

Bereits im Klappentext („Das Buch“) wird dem Leser verraten, dass Simon Kwosokowski (Keine Sorge, sein Nachname taucht nicht ein einziges Mal in der Leseprobe auf!) der Böse in diesem Buch ist. Doch das nimmt dem Buch keineswegs die Spannung! Faszinierend, wie Annechino den Blickwinkel wechselt – sei es der des Mordopfers kurz vor dessen qualvollen Tod, der des fanatischen Killers oder der der sympathischen Ermittlerin Sami Rizzo.

Bereits beim Prolog blieb mir die Luft weg. Für mich steht fest: Bei der Leseprobe kann ich es auf keinen Fall belassen. Man kann gar nicht anders, als das gesamte Buch zu lesen! Und ich brenne jetzt schon darauf, es nahezu zu verschlingen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s